Eißendorf – Jubel an der Schule in der Alten Forst: Das Projekt „Bewegungsagenten“ der Grundschule hat den 1. Preis bei der SMASH-Challenge (Schule Macht Aktive Schüler Hamburg) der Alexander Otto Sportstiftung in Zusammenarbeit mit der Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) gewonnen. Mit ihrem selbst gedrehten Video überzeugten die Kinder und die Bewegungsagenten die Jury.

Die Schule freut sich über ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro. „Das Geld ist ein guter Baustein für unseren neuen Bewegungs-Parcours auf dem Schulgelände entstehen soll“, sagt Schulleiter Andreas Wiedemann gegenüber harburg-aktuell.

Aufgerufen zur Teilnahme waren alle Hamburger Schulen, um mit kreativen Ideen gegen die Corona bedingte Bewegungsarmut zu agieren. Dies gelang dem Team um die stellvertretende Schulleiterin Svenja Bruse mit den Bewegungsagenten sehr überzeugend. Sie suchten und fanden auf dem Gelände und in den Klassenräumen der mit 640 Schülern größten Grundschule Hamburgs immer wieder Ideen, wie Kinder beim Lernen in Bewegung versetzt werden können.

„Gerade in Corona-Zeiten ist Bewegung für Kinder so wichtig, sitzen sie doch zu oft und zu lange vor dem Bildschirm, egal ob beim home schooling oder in ihrer Freizeit. Durch unser Projekt gibt es nun zahlreiche Anregungen für die Kollegen“, sagt  Svenja Bruse.

Das Projekt schließt an die Bemühungen der Schule an, Kindern ein umfangreiches und spannendes Lernangebot zu unterbreiten, damit sie mit Freude am Lernen beteiligt sind. Neben der umfangreichen medialen Ausstattung der Schule wird seit über 15 Jahren ein besonderes Augenmerk auf die Lernbedingungen der Kinder gelegt, sind sie doch sehr oft länger in der Schule als Erwachsene am Arbeitsplatz. Von Kindern wird viel verlangt, deshalb brauchen sie ein Umfeld, das sie unterstützt und ihre Bedürfnisse berücksichtigt.

Dazu Schulleiter Andreas Wiedemann: „Wir unterstützten die Bedürfnisse der Kinder mit individuell einstellbarem Mobiliar genauso wie durch ein Lichtkonzept, dass das Lernen unterstützt und Bewegungsangebote in jedem Bereich des Schulgeländes. Die Bewegungsagenten haben besonders den Unterricht in den Blick genommen und zeigen Beispiele für bewegtes Lernen.“  (cb)

Mit einfachen Mitteln kommt Bewegung in den Unterricht: Mit Fliegenklatschen wird auf die richtige Lösung geschlagen. Foto: Christian Bittcher