Harburg - Die Veranstaltung "Weihnachtsmarkt Harburger Rathausplatz" vor der historischen Kulisse des Harburger Rathauses wird neu vergeben. Die Ausschreibung läuft bis zum 11. Juni 2021, 12 Uhr. „Die Ausschreibung der Veranstaltung ist verwaltungsrechtlich vorgeschrieben“, sagt Sandra Stolle, stellvertretende Pressesprecherin des Bezirksamts auf Anfrage von harburg-aktuell.

Die Veranstaltung "Weihnachtsmarkt Harburger Rathausplatz" soll für fünf Jahre beginnend ab 2021 vergeben werden. Sollte pandemiebedingt die Durchführung in 2021 nicht möglich sein, verschiebt sich der Beginn um ein Jahr. Die detaillierte Leistungsbeschreibung wurde im Amtlichen Anzeiger vom 16. April 2021 (Nr. 29, S. 575 ff.) veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 11. Juni 2021, 12 Uhr.

„Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die eingegangenen Bewerbungsangebote durch ein Auswahlgremium ausgewertet. Das Auswahlgremium wird sich aus Vertretern der Verwaltung, der Politik und der Wirtschaft zusammensetzen“, sagt Sandra Stolle und fügt hinzu:  „Es bewertet die eingereichten Konzepte anhand von Gewichtungskriterien wie beispielsweise Gestaltung der Stände und der Gesamtfläche, Angebotsvielfalt, kulturelle Akzente, Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit. Das Angebot mit der besten Erfüllungsquote der Gewichtungskriterien wird den Zuschlag erhalten.“

Seit 2004 wird der Harburger Weihnachtsmarkt von Anne Rehberg (kleines Foto) organisiert. Und sie möchte auch in Zukunft den Markt organisieren: "Wir beteiligen uns an der Vergabe und reichen unsere Bewerbung ein“, sagte Anne Rehberg am Freitag gegenüber harburg-aktuell. Und sie ist zuversichtlich, das sie weitermachen wird: „Wir haben in der Vergangenheit gezeigt, das wir jedes Jahr mit einem guten Konzept an den Start gehen und auch umsetzen, was wir versprechen." (cb)