Heimfeld - Eigentlich sollte diese Woche der Verkehr auf dem Eißendorfer Pferdeweg wieder rollen.

Daraus wird nichts. Die Reparaturarbeiten im Zusammenhang mit dem Wasserrohrbruch, der am 4. März passierte, dauern länger.

Schuld ist wieder Wasser. Diesmal nicht von unten, sondern von oben. "Der starke Regen letzte Woche hat Wasser in die Baugrube laufen lassen. Sie musste leergepumpt werden", so eine Sprecherin von Hamburg Wasser.

Jetzt werden die Reparaturen an der 70 Jahre alten Rohrleitung, die an gleich zwei Stellen gebrochen war, erst in dieser Woche beendet sein.

Danach wird der Asphalt erneuert. Der Eißendorfer Pferdeweg soll nach jetzigen Planungen dann Mitte bis Ende nächster Wochen wieder frei befahrbar sein. zv