Harburg – Das Jahr 2020 war für alle von uns ein Jahr, das ganz anders war. Unberechenbar und mit vielen Einschränkungen. Auch die Arbeit des Citymanagement Harburg wurde kräftig durcheinander gewirbelt, bereits geplante und organisierte Events wurden kurzfristig abgesagt, der Harburg-Info-Shop musste in den Lockdown-Zeiten geschlossen werden. Schnell und unbürokratisch wurden neue Prioritäten erfüllt.

Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann  blickt auf die Highlights dieses ganz speziellen Jahres zurück. „Neben der Organisation und Durchführung von Corona gerechten Events und Projekten prägten Telefon- und Videokonferenzen mit Interessenvertretern wie der Handelskammer sowie die aktuelle Weiterleitung der Corona-News an unsere Mitglieder den Arbeitsalltag. Trotz der Widrigkeiten entwickelte sich eine starke Solidarität und Kreativität und so konnten wir mit großer Unterstützung unserer Partner drei Verkaufsoffene Sonntage mit Events durchführen“, sagt Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann.

Außerdem sagt sie: „Darauf, dass wir im August unter hohen Corona Auflagen das beliebte Kulturfestival „Sommer im Park“ als Medienevent in Kooperation mit Hamburg 1 als 6-stündige Live-Übertragung und unser „Weißes Dinner“ an der Außenmühle veranstalten konnten, sind wir ein bisschen stolz.“

Die Mitglieder-Aktion zum 1. Lockdown im März „HARBURG mit Abstand und Maske am besten“ mit Tür- und Bodenaufklebern kam bei unseren Mitgliedern besonders gut an. Die Erweiterung des Sortiments im Harburg-Info-Shop und der große Zuspruch der Kunden  freut das Citymanagement sehr. Auch der Pop Up-Store im Phoenix Center werde immer beliebter.

Die traditionelle Taschenübergabe mit dem Willkommenspaket an die Erstsemester- Studierenden konnte in diesem Jahr leider nicht auf dem Marktplatz stattfinden. Lansmann: „Jedoch kamen das coole Taschendesign in Filzoptik und die liebevoll zusammengestellten Give aways besonders gut bei den Ersties an.“ Im Oktober wurden die Informationsstelen und Wegweiser des Fußgängerleitsystems installiert. Damit werden Besuchern, Bürgern und Touristen wichtige Orientierungshilfen angeboten und so konnte auch dieses Projekt, das gemeinsam mit dem Bezirksamt Harburg erarbeitet wurde, positiv abgeschlossen werden.

Der neue Harburg Kalender 2021 mit dem Titel „Nacht der Lichter“ präsentiert strahlende Impressionen und leuchtende Erinnerungen aus den Veranstaltungen von 2015 bis 2019. „Mit den Postkarten „Weihnachtsgruß aus Harburg“ und den kleinen Aufklebern „Lieben Gruß aus Harburg“ haben wir eine weitere Marketing-Aktion umgesetzt. Die illuminierten Nordmanntannen haben in der Adventszeit die Weihnachtsbeleuchtung in der City aufgewertet. Und die Charity-Aktion mit dem Bergretter Sebastian Ströbel für Human@Human, war ein schöner Abschluss des Jahres“, sagt Melanie-Gitte Lansmann. (cb)