Harburg – An vielen Orten in Hamburg entstehen derzeit "Schnellstraßen" für Radfahrer: Velorouten werden das Herz des Hamburger

Radverkehrs. Bis 2023 entstehen im Zuge der Veloroute 11 sehr gut befahrbare Radverkehrsanlagen von der Alten Harburger Elbbrücke bis zur Buxtehuder Straße.

Wie bereits angekündigt wurde nun mit den Umbauarbeiten im Kreuzungsbereich Seevestraße, Ecke Hannoversche Straße begonnen. Dafür wurde die Seevestraße für den Verkehr gesperrt. Zwischen Alte Seevestraße und Hannoverscher Brücke können nur noch Fußgänger und Radfahrer passieren.

Die Linksabbiegespur wurde gesperrt und die Ampel an der Kreuzung abgebaut. Damit Fußgänger und Radfahrer die Straße überqueren können, wurde eine provisorische Ampel aufgebaut.

Im gesamten Bauzeitraum ist die Hannoversche Straße mit je einer Spur in beiden Richtungen befahrbar. Eine Umleitung wird über Neuländer Straße und Schellerdamm eingerichtet.  (cb)