Harburg – Die TUHH hat wieder einen Präsidenten: Der Akademische Senat der Technischen Universität Hamburg wählte

Professor Dr. Andreas Timm-Giel zum neuen Präsidenten der TU Hamburg. Der Hochschulrat bestätigte die Wahl. Der Amtsantritt ist für das 1. Quartal 2021 geplant. Das Amt des geschäftsführenden Präsidenten führt Andreas Timm-Giel seit September 2020 aus. Er folgt auf Professor Dr. Ed Brinksma, der das Amt zweieinhalb Jahre innehielt.

Für das Vertrauen, das ihm durch die Wahl entgegen gebracht wird, bedankt sich Prof. Dr. Andreas Timm-Giel: „Ich freue mich darauf, die Zukunft der TU Hamburg in Forschung und Lehre gemeinsam mit allen Mitgliedern der TU zu gestalten. Gerade in Krisenzeiten braucht Hamburg eine starke TU, um technologische Lösungen für die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme zu entwickeln und engagierte Ingenieurinnen und Ingenieure auszubilden."

Die TU Hamburg wird auch weiterhin ein verlässlicher Partner für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Hamburg sein.“Der Hochschulratsvorsitzende Walter Conrads gratuliert dem designierten Präsidenten: „Wir freuen uns, dass wir mit Andreas Timm-Giel einen herausragenden Wissenschaftler und erfahrenen Hochschulmanager als neuen Präsidenten der TU Hamburg gewinnen konnten. Mit seiner Expertise kann Professor Timm-Giel im Rahmen des TU-Wachstumskurses neue Impulse in Forschung und Lehre setzen und den Innovations- und Technologietransfer unserer Universität weiter stärken.“

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Mit Professor Andreas Timm-Giel führt ein hervorragender Kenner der TU Hamburg die Leitung der Hochschule weiter fort. Er hat als kommissarischer Präsident und zuvor als Vizepräsident wesentlich zum Wachstumskurs und den herausragenden Leistungen in Forschung sowie Wissens- und Technologietransfer beigetragen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Andreas Timm-Giel steht für den
Aufbruch und den Wachstumskurs der Hochschule.