Harburg – Der Ausbau von Harburg erster Fahrradstraße geht in die nächste Runde: Mehr als 30 Bäume an der

Denickestraße zwischen Weusthoffstraße und Thörlstraße wurden mit Holzlatten verkleidet, um sie vor Beschädigungen bei den Bauarbeiten, zu denen auch neue Parkbuchten gehören, zu schützen.

Dienstag sollten sich die Autofahrer in diesem Bereich einen anderen Parkplatz suchen. Auf der gesamten Länge gilt Dienstag ab 6 Uhr ein Parkverbot. Nach dem Ende der Bauarbeiten soll die Anzahl der Parkplätze nach Auskunft des Bezirksamts in etwa unverändert bleiben.

Auf einer Länge von rund 900 Metern wird die Straße von der TUHH bis zur Kreuzung Weusthoffstraße Harburgs erste Fahrradstraße. Im Frühjahr soll der zur Veloroute 11 gehörende Abschnitt fertig sein. (cb)