Harburg - Geht es um die Skyline von Harburg, ist er immer dabei.

Der Turm der Kirche St. Johannis an der Bremer Straße. Doch der "Kirchenspargel" ist marode. Die Kosten für die Sanierung des Turms werden auf 1,5 Millionen Euro geschätzt. Zu teuer hieß es bislang.

Jetzt ist Geld am Ende des Tunnels in Sicht. 750.000 Euro will Berlin aus Bundesmitteln beisteuern. "Der Rüdiger Kruse hat es besorgt", so Harburgs CDU-Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer stolz, der sich schon früh für den Erhalt des Harburger Wahrzeichens stark gemacht hat.

Gerettet ist der 40 Meter hohe und 1954 fertiggstellte Turm damit noch nicht. Die andere Hälfte der Kosten muss auch bezahlt werden. Dafür sind Mittel aus Hamburg nötig. zv