Harburg – Diese Frage beschäftigt derzeit viele Menschen am S-Bahnhof Harburg-Rathaus: Was sind das für merkwürdige

Stahlkonstruktionen an den Eingängen zu den unterirdischen Anlagen? Mittlerweile wurden sie an allen Eingängen angebracht. Verstärkt mit dicken Riemen ragen sie in den Himmel. Bekommen die Zugänge zur S-Bahn neue Dächer oder sogar eine Weihnachtsbeleuchtung?

Der Grund für die Aufbauten: „Ab Anfang 2021 wird im Bahnhof Harburg-Rathaus die Brandmeldeanlage und die Beleuchtung erneuert“, sagte eine Bahnsprecherin auf Anfrage von harburg-aktuell, und fügte hinzu: „Derzeit finden vorbereitende Arbeiten statt.“

Außerdem sagte die Sprecherin: „Im Rahmen der Modernisierung der Hamburger Tunnelstationen wird auch die Harburger S-Bahnstation erneuert. Im 2. Quartal 2021 wird es hier weitere Arbeiten geben, wie Einbau der Stützen (Säulen auf dem Bahnsteig) sowie die Erneuerung der Decke auf der Bahnsteigebene.“

Insgesamt investiert die Bahn 48 Millionen Euro in die Auffrischung der Tunnelstationen im Hamburger S-Bahnnetz. (cb)