Hittfeld - Der Bauzaun steht. Die Container stehen bereit. In Hittfeld beginnt in diesen Tagen der Abriss des ehemaligen Verwaltungsgebäudes

am Meyermannsweg. Das Gebäude beherbergte bis vor einigen Monaten noch die Gemeindejugendpflege sowie Teilbereiche der kaufmännischen Gebäudewirtschaft der Seevetaler Gemeindeverwaltung. Seit dem Umzug in das ehemalige Büchereigebäude in der Straße Im Eickhoff im Hittfelder Ortskern im Sommer dieses Jahres steht das Gebäude leer. Es macht jetzt Platz für den Bau einer neuen Kindertagesstätte.

Die neue Kita soll 105 Kindern in fünf Gruppen eine Heimat bieten. Die beiden Pavillongruppen auf dem Gelände der Kita „Reetwiesen“ sollen dann integriert werden. Das Gebäude wird in massiver Bauweise errichtet und erhält eine Fassade mit Verblendmauerwerk. Aus der ehemaligen Hofstelle „Meyermannshof“ sollen einzelne stilistische Bauteile in den Neubau übernommen werden, dazu zählt neben gusseisernen Stützen aus der alten Scheune auch der alte Jahresstein mit der Inschrift „1902“.

Die Abrissarbeiten sollen im Dezember dieses Jahres abgeschlossen werden. Im Januar 2021 soll dann mit den Bodenarbeiten für die neue Kita gestartet werden. Es wird mit einer Bauzeit von rund 18 Monaten gerechnet. Die entstehenden Baukosten belaufen sich aktuell auf rund 3,8 Millionen Euro.  (cb)