Ehestorf - Das Freilichtmuseum am Kiekeberg lockt Besucher nicht nur mit spannenden Ausstellungen und über 40 historischen

Gebäuden: Junge Besucher lieben den Spielplatz. Und der wurde kräftig aufgewertet: Ab jetzt gibt es dort vier neue Klettertiere, eine neue Wippe und eine neue Balancierstrecke. Die Attraktionen wurden gefördert vom Förderverein des Freilichtmuseums und dem Amt für Regionale Entwicklung nach der ZILE-Richtlinie 10.

"Die neuen Geräte werten den Spielplatz auf und laden Familien zum Verweilen ein", freut sich Museumsdirektor Stefan Zimmermann. Ausgewählt sind sie passend zur historischen Atmosphäre des Freilichtmuseums. Historische Tierrasen, wie die Bunten Bentheimer Schweine und Bentheimer Landschafe, leben auf dem Museumsgelände. "Wir freuen uns, dass die Kinder die neuen Wackeltiere, in Form von zwei Schafen, einem Schwein und einem Kälbchen, lieben und dort begeistert spielen", ergänzt Stefan Zimmermann. Auch die neue Holzwippe und die Balancierstrecke sind bei den Kindern sehr beliebt.

Der Spielplatz hat eine lange Tradition am Kiekeberg: Schon Eltern kletterten in ihrer Kindheit auf dem großen Findling und liefen auf Stelzen. Auch die viel geliebten Holzpferde und der Holztraktor bleiben dem Spielplatz erhalten. Kinder toben auf ihnen herum, während Erwachsene an den Tischen und Bänken eine Pause machen.  (cb)