Harburg - Über die Bremer Straße nach Harburg fahren - das ist knapp sechs Wochen nicht möglich. Grund: Die Bremer Straße

ist seit Montagmorgen eine Einbahnstraße. Stadteinwärts wurde die Straße zwischen Hohe Straße und Baererstraße gesperrt, der Verkehr muss eine Umleitung über Hohe Straße und Wilstorfer Straße fahren. Autofahrer sollten mehr Zeit einplanen, da auf der Umleitungsstrecke mit Behinderungen zu rechnen ist.

Die halbseitige Straßensperrung wird voraussichtlich bis 27. November dauern. Grund für die Sperrung sind Straßenbauarbeiten. In der Gegenrichtung, stadtauswärts, bleibt die Bremer Straße uneingeschränkt befahrbar.  

Es gibt auch für Busfahrer einige Einschränkungen: Die Bushaltestelle MarmstorferWeg (Nord) stadteinwärts wird verlegt in die Hohe Straße/Bremer Straße. Die Bushaltestelle Harmsstraße stadteinwärts wird aufgehoben und die Bushaltestelle Knoopstraße/Bremer Straße wird nur stark eingeschränkt angefahren.  (cb)