Wilstorf - Die 2018 angekündigte Prüfung der Möglichkeit zum Bau einer Schwimmhalle

mit 25-Meter Bahn inklusive Sprunganlage im MidSommerland lässt auf sich warten. Das geht aus der Antwort des Senates auf eine Kleine Anfrage der CDU-Bürgerschaftabgeordneten Birgit Stöver hervor. Sie sollte im Rahmen von Modernisierungsplanungen stattfinden. Die, so die Antwort, hätten noch nicht begonnen.

Etwas weiter ist man da mit Planungen des Saunadorfes im MidSommerland. Hier wird eine Konzeptstudie vorbereitet.

"Die Antwort des Senats ist eine große Enttäuschung. Bäderland Hamburg hat mit der Ankündigung, die Ergänzung einer 25m-Schwimmhalle mit Sprunganlage im Freizeitbad MidSommerland zu prüfen, große Hoffnungen geweckt", meint Stöver. "Ich hätte erwartet, dass inzwischen wenigstens konkrete Pläne dazu vorliegen. Stattdessen ist seither rein gar nichts passiert." zv