Harburg – Nach dem 4,2 Millionen Euro teuren Umbau des Harburger Wochenmarktes und der darum liegenden Flächen und Straßen wird

Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeld gemeinsam mit Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen  am Freitag die Marktfläche feierlich eröffnen.  Allerdings muss der Wochenmarkt wegen der Abrissarbeiten des ehemaligen Bolero Gebäudes und der früheren Blumenmarkt-Fläche zehn Tage später umziehen.

Von Montag, 12. Oktober bis Freitag, 13. November zieht der Wochenmarkt am Sand aufgrund von Abrissarbeiten auf den Harburger Rathausplatz. In der 42. Kalenderwoche beginnen die Abbrucharbeiten am Sand 37 / Neue Straße 24.

Um Kundinnen und Kunden sowie die angebotenen Waren zu schützen, findet der Wochenmarkt für die Zeit der Arbeiten vom 12. Oktober bis 13. November 2020 auf dem Harburger Rathausplatz statt, teilte das Bezirksamt am Donnerstag mit.

Die Marktbeschicker wurden zudem darüber informiert, dass, wenn der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz in diesem Jahr stattfindet, die Verlegung des Wochenmarktes sowie die Abbruchmaßnahmen auf zwei Zeiträume verteilt werden. Dann würde der Wochenmarkt auch vom 4. Januar bis 12. März auf dem Rathausplatz stattfinden.  (cb)

Der Harburger Wochenmarkt zieht erneut auf den Harburger Rathausplatz. Foto: Christian Bittcher