Harburg - Der bisherige Vizepräsident Forschung, Prof. Dr. Andreas Timm-Giel, ist seit Dienstag, 1. September, geschäftsführender

Präsident der Technischen Universität Hamburg, bis die Findungskommission eine Nachfolge für den ehemaligen Präsidenten Ed Brinksma bestimmt hat.

Darüber verständigten sich Timm-Giel und die Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB). Damit folgt der Wissenschaftler auf Prof. Dr. Ed Brinksma, der als neuer Präsident an die Erasmus-Universität zu Rotterdam wechselt. Das vakante Amt des Vizepräsidenten Forschung übernimmt Professorin Irina Smirnova von der TU Hamburg.

„Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Prof. Dr. Andreas Timm-Giel, der bereits seit 2014 dem Präsidium der TU Hamburg angehört. „Mit dem Wachstumskurs nutzt die TU Hamburg eine einmalige Gelegenheit, die Zukunft zu gestalten.“

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Mit Prof. Andreas Timm-Giel übernimmt ein ausgewiesener Kenner der TU Hamburg die kommissarische Leitung der Hochschule. Er hat in seiner bisherigen Funktion wesentlich zum Wachstumskurs und den herausragenden Leistungen in Forschung sowie Wissens- und Technologietransfer beigetragen.“  (cb)