Harburg –Nachdem am vorigen Wochenende „Sommer im Park“ den „Spirit of Harburg“ zeigte, findet bereits an diesem Sonnabend die

nächste Veranstaltung des Citymanagements Harburg statt:  Am 29. August lockt Harburgs Weißes Dinner die Gäste erneut an die Außenmühle.

Wer nette Gesellschaft und gutes Essen in großer Runde bevorzugt, ist beim Weißen Dinner - natürlich unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen - in Harburg richtig. Und dies alles am besten an einem schönen Sommerabend in herrlichem Ambiente an der Außenmühle. So holt man südliche Lebensart und dolce vita bis in den Norden Deutschlands.

Die Wetteraussichten sind derzeit zwar noch gemischt, dafür steht das Rahmenprogramm des stilvollen Abends fest. Und es sind dieses Jahr auch einige Neuheiten dabei: Zur Begrüßung sorgt  Sven Wildöer mit seinem Piano im Gepäck für Klavierzauber am See.

Ein weiteres Highlight: Von 17.30 bis 19.30 Uhr produziert eine Schaumlogo-Maschine 90 Zentimeter große Schaumlogos und zieht mit unvergleichlichen Bildern am Himmel über der Außenmühle die Aufmerksamkeit auf sich. „Nach spätestens 45 Minuten löst sich ein Schaumlogo rückstandslos und somit umweltfreundlich auf– und zwar ganz von alleine“, sagt Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann.

Zur blauen Stunde um 21 Uhr sollen hunderte Wunderkerzen am Nordufer auffunkeln. Aufgrund der Corona-Hygieneauflagen werden alle Besucher gebeten, ihre Wunderkerzen in diesem Jahr selbst mitzubringen. Anschließend, von 22 bis 23 Uhr werden die Mitglieder von  „Oakleaf Stelzenkunst“ mit ihren atemberaubenden Kostümen begeistern. (cb)