Heimfeld - Eine kleine Jorkerin ist das 1000. Baby, dass in diesem Jahr im Krankenhaus Mariahilf das Licht der Welt erblickte.

Es war eine flotte Geburt. Nach nur 20 Minuten war das Mädchen da. Noemi-Evelina, die mit einem Geburtsgewicht  3800 Gramm und einer Körpergröße von 55 Zentimetern bestens für das Leben ausgestattet ist, ist das dritte Kind der stolzen Eltern Janna und Daniel Vondra.

Die Eltern freuen sich: "Endlich ein Mädchen." Die Geschwister von Noemi-Evelina sind zwei Brüder. Der jüngste Sohn der Familie, Pit, kam erst vor zwei Jahren im selben Kreissaal zur Welt.

Auch der Klinikgeschäftsführer Jan Jakobitz ist erfreut: „Wir freuen uns sehr, wenn wir Mütter erneut bei uns im Kreißsaal antreffen oder Familientraditionen fortsetzen können.“ Schon jetzt verzeichnet die Helios Mariahilf Klinik Hamburg mehr Geburten als im letzten Jahr zur gleichen Zeit. Als Geburtenklinik ist sie fest im Hamburger Süden verankert. „Dieses Jahr rechnen wir mit mehr als 1.500 Geburten“, sagt Jan Jakobitz. „Damit liegen wir mit der 1.000sten Geburt Mitte August gut im Schnitt.“ zv