Wilstorf – Eine Tischtennisplatte, ein Paar Spielgeräte und viele Bänke - Der Spielplatz am Reeseberg ist nicht wirklich einladend. Doch das soll sich

bald ändern, denn das Areal zwischen  der Anzengruberstraße und der Friedrich-List-Straße soll bald wieder attraktiver werden.

„Die Struktur des Platzes soll grundsätzlich mit der Funktion Kleinkinderspiel im südöstlichen Bereich und die zentrale Achse mit der optischen Verbindung zur Rosentreppe beibehalten werden. Im nordwestlichen Bereich kann mit Outdoor-Fitnessgeräten ein Angebot auch für Erwachsene entstehen“, teilt das Bezirksamt mit.

Der Kinderspielplatz Reeseberg liegt im Fördergebiet Wilstorf–Reeseberg und wird durch das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung gefördert. Planung und Umsetzung des Projektes liegen bei der Abteilung Stadtgrün.

Auch dieses Mal bittet das Bezirksamt Harburg um die Meinung der Anwohner: Die sollen bei der Erneuerung ein Wörtchen mitreden und können sich mit Ihren Ideen, Anregungen und Wünschen bei der Erneuerung des Kinderspielplatzes am Reeseberg einbringen.

Unter dem folgendem Link finden Interessierte vom 27. Juli bis zum 16. August 2020 ausführliche Informationen zum Vorentwurf und eine Möglichkeit, dem Bezirksamt Ihre Ideen und Anregungen mitzuteilen: https://www.hamburg.de/harburg/rise-foerdergebiet-wilstorf-reeseberg/14123972/buergerbeteiligung-reeseberg    (cb)