Landkreis Harburg - Der Landkreis macht seine Schulen fit für die digitale Zukunft.

Unterstützung gibt es dafür vom Land: 54 Bewilligungsbescheide aus dem Digitalpakt Schule mit einem Gesamtvolumen von 7,02 Millionen Euro hat Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne am Mittwoch an Landrat Rainer Rempe übergeben. Mit dem Geld wird die digitale Infrastruktur in den 29 weiterführenden Schulen des Landkreises ausgebaut.

Der Ausbau beginnt in diesem Jahr an zunächst sieben Schulen. Bis zum Jahr 2023 soll dieser Prozess weitgehend abgeschlossen sein. „Wir verbessern so die Rahmenbedingungen für gut 21.000 Kinder und Jugendliche“, sagte Rempe. Er machte aber auch deutlich, dass es sich dabei nur um einen ersten Schritt handele und weitere Investitionen folgten. zv