Harburg – Wer derzeit mit dem Pkw in den Appelbüttler Wald fährt, um dort Spazieren zu gehen, erlebt eine Überraschung: Die Zufahrt zum Waldparkplatz am

Eißendorfer Waldweg ist mit einem großen Findling und Flatterband (kleines Foto)  gesperrt. Der Grund für die Sperrung: Die sieben Waldparkplätze in Harburg werden derzeit instand gesetzt, und dieser Parkplatz war als einer der ersten dran.

Der Belag wurde ebenso erneuert wie die Wege, die vom Parkplatz in verschiedene Richtungen in den Wald führen. Auch der Vahrendorfer Stadtweg, über den Fußgänger und Radfahrer fahren können, wurde gründlich gereinigt.

„Wenn das Material ausreichend getrocknet ist, können wir den Parkplatz wieder freigeben“, sagt Revierförster Arne Schulz gegenüber harburg-aktuell und fügt hinzu: „Ich hoffe, das es zum Wochenende soweit sein wird.“

Seit Dienstag werden die Arbeiten am Parkplatz „Goldene Wiege“ am Vahrenwinkelweg vorgenommen. Nach Abschluss der Arbeiten bleibt der Parkplatz nach Informationen des Bezirksamts rund zehn Tage gesperrt, damit das Material aushärten kann.

„Der Parkplatz „Majestätische Aussicht“ kann erst bearbeitet werden, wenn die Brunnenarbeiten abgeschlossen sind. Dies kann noch ein paar Wochen dauern, so dass dieser Parkplatz aktuell eingeschränkt zur Verfügung steht“, sagt Arne Schulz.

Im Bereich der Revierförsterei Hausbruch werden die Parkplätze „Kärntner Hütte“,  „Scharlbarg“,  „Hogenbrook“ und  „Neugrabener Bahnhofstraße“ instand gesetzt.  (cb)