Harburg – Seit Freitag Morgen ist die Knoopstraße zwischen dem Finanzamtsknoten und der Bremer Straße voll gesperrt. Der Grund für die dreitägige

Sperrung: Die Straße war stark beschädigt und bekommt auf einer Länge von rund 650 Metern vom LSBG neuen Asphalt spendiert. Autofahrer müssen Geduld mitbringen und über die ausgeschilderte Umleitung fahren. Anwohner wurden zuvor mit Aushängen an den Hauseingängen (kleines Foto) informiert.

Nachdem in den vorigen Tagen bereits mit den Absperrmaßnahmen zwischen Fahrbahn und Gehweg begonnen wurde, wurde die Straße ab 8 Uhr gesperrt. Dann schlug die Stunde der Asphaltfräse, die mit viel Lärm und Staub den alten Belag entfernte. Lkw nach Lkw setzt sich vor die Fräse, um den alten Asphalt aufzunehmen. Parallel dazu begannen die Arbeiten an den Schachtabdeckungen und an den Fahrbahnrändern.

Der Asphaltfertiger ist bereits vor Ort und kommt ebenso wie die Walzen bald zum Einsatz. Auch die Einmündungen der Nebenstraßen werden einen neuen Belag bekommen. Die Arbeiter müssen sich ranhalten, um im Zeitplan zu bleiben: Am Montagmorgen um 5 Uhr soll der Verkehr in beiden Richtungen wieder fließen.

Allerdings kommt eine Woche später die nächste Sperrung auf die Autofahrer zu: Der zweite Abschnitt, „Bremer Straße/Krummholzberg“  ist von  Freitag 15. Mai, 8 Uhr, bis Montag 18. Mai, 5 Uhr betroffen.

Die kompletten Infos zu Umleitungen und Sperrungen während der Bauphase gibt es mit einem Klick hier.

Von der Bremer Straße kann man derzeit nicht in die Knoopstraße abbeigen. Foto: Christian Bittcher