Harburg - Der Rotary Club Hamburg-Harburg und das NIT Northern Institute of Technology Management werden künftig kooperieren: Im Rahmen der Zusammenarbeit

wird der Rotary Club ein Teilstipendium für NIT Studierende, die eine Geschäftsidee im Bereich „Green Technology“ realisieren möchten, vergeben. Durch das Stipendium sollen innovative Lösungen entstehen, die sich positiv auf unser Leben und die Umwelt auswirken.

Gründungspotenzial trifft auf soziales Engagement des RC Hamburg-Harburg: In den zwei Jahren des Masterstudiums am NIT wird der oder die geförderte Studierende die eigene Gründungsidee im Bereich „Green Technology“ weiterentwickeln. Begleitend erhält er das notwendige Handwerkszeug, um die Idee zu realisieren. Räumlichkeiten, wie der NIT Startup-Space, sowie eine intensive Betreuung durch Coaches helfen zusätzlich bei der Entwicklung der Geschäftsidee.

Die abschließende Masterarbeit soll aus einem detaillierten Business Plan für die Gründung eines Startups im Bereich Green Technology bestehen. Bewerbung für das Green Tech-Stipendium jetzt möglich Interessierte am NIT-Studium können sich ab sofort für das Green Tech-Stipendium bewerben.

Dabei sollten sie ihr Gründungsinteresse bei der Bewerbung fürs Studium zum Ausdruck bringen. Gefördert werden besondere Talente aus aller Welt, die keine weitere finanzielle Unterstützung seitens der Industrie oder von Stiftungen erhalten. Zu Studienbeginn im Oktober 2020 findet eine feierliche Übergabe der Stipendienurkunde an die geförderte Person statt. Außerdem wird sie zu Events des Rotary Club Hamburg-Harburg eingeladen.

Weitere Informationen zum Green Tech-Stipendium und zum Masterstudium auf www.nithh.de/study