Harburg - HIP HIP Hurra: Die Technische Universität Hamburg (TUHH) verlieh am Mittwoch in den neuen Räumlichkeiten des HIP ONE im Binnenhafen

zum fünften Mal in Folge Deutschlandstipendien, in diesem Jahr an 81 Studierende für den Zeitraum von zwei Semestern.

Die Förderung in Höhe von 300 Euro monatlich unterstützt besonders leistungsstarke und engagierte Studierende bei ihrem Studium. Die einkommensunabhängigen und fachübergreifenden Stipendien werden zu gleichen Anteilen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie von Privatpersonen, Unternehmen und Stiftungen
zur Verfügung gestellt.

In 2020 profitieren 81 Studierende der TUHH, davon 44 im Bachelor- und 37 im Masterstudium von dem Deutschlandstipendium. Damit konnte die Anzahl von insgesamt 44 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem Vorjahr nahezu verdoppelt werden. Mit Hilfe der finanziellen Förderung können sich die Studierenden verstärkt auf ihr Studium konzentrieren.

Die Stipendien werden an junge und begabte Studierende vergeben, die neben guten Studienleistungen auch gesellschaftliches Engagement zeigen und erfolgreich Hindernisse im eigenen Lebens- und Bildungsweg gemeistert haben. Dadurch werden Anreize für private Förderer, Unternehmen, Vereine sowie Stiftungen gesetzt, Verantwortung für Bildung und Fachkräftenachwuchs zu übernehmen, die wiederum eine Grundlage für eine neue Stipendienkultur schaffen.  (cb)