Heimfeld – Schützenalarm im Heimfelder Hotel Lindtner: Rund 700 Schützen, davon 50 Könige, kamen am Sonnabendabend nach Harburg, um ihren 67.

Landeskönigsball zu feiern. Für so viele Gäste reichte selbst der Große Saal des Hotels nicht aus: Die Gäste genossen den Abend auch in drei kleineren Sälen.

Damit niemand etwas verpasste, wurde das Treiben aus dem großen Saal auf Großbild-Fernseher übertragen. Bereits zum zweiten Mal fand dieses Großereignis der Hamburger Schützen in Heimfeld statt. Grund ist der Umbau des CCH am Dammtor, der immer noch andauert.

Unter den Gästen waren auch alle Majestäten und ihre Abordnungen der Harburger Schützenvereine. Außer Gildekönig Borhen Azzouz legten unter anderem auch Marmstorfs Regent Sebastian Winter, Moorburgs Majestät Ulf Schröder, Rönneburgs König Florian Koch und Heimfelds König Jens Kabuse die große Königskette an, als es zum Einmarsch der Könige ging.

Bei Jens und Caro Kabuse (kleines Foto) gab es zudem noch einen weiteren Grund zum Feiern: Caro Kabuse feierte am Sonnabend auf dem Ball ihren „50+1-Geburtstag“.

Ein Highlight war der Einmarsch der Majestäten in den Saal: Christian Thömen schritt mit dem Landesbanner des Schützenverbands voran, dahinter die 50 Königspaare der Vereine aus Hamburg und Umgebung. Verbands-Präsident Lars Bathke und seine Vizepräsidenten Eckard Mißfeld und Heinz-Heinrich Thömen stellten die Würdenträger vor und verteilten die Erinnerungsmedaillen.

Dann hieß es Abschied nehmen für Landeskönig René Kochanski und Landeskönigin Mady Haberland. Ihre Nachfolger wurden proklamiert: Neuer Landeskönig wurde Irmgard Feldhusen (Schützengilde zu Königsberg) und neue Landeskönigin wurde Franziska Victoria Koepke von der Wandsbeker Schützengilde. Es stehen also zwei Frauen an der Spitze der Würdenträger des Verbands. Das ist zwar recht selten, gab es aber schon einmal.

Im Sommer dieses Jahres findet in Harburg noch ein weiteres Schützen-Großereignis statt: Das Bundeskönigsschießen findet am Sonnabend, 20. Juni in der Sporthalle Kerschensteiner Straße statt. Bereits am Freitag, 19. Juni, gibt es einen Empfang im Harburger Rathaus. Das Bundeskönigsschießen ist somit ein Teil des Harburger Vogelschießen der Schützengilde. (cb)

Verbands-Präsident Lars Bathke und seine Vizepräsidenten Eckard Mißfeld und Heinz-Heinrich Thömen proklamierten Irmgard Feldhusen zum Landeskönig und Franziska Victoria Koepke zur Landeskönigin. Foto: Christian Bittcher

Drei Harburger Könige, dekoriert mit großer Königskette: Jens Kabuse (v.l.), Borhen Azzouz und Sebastian Winter. Foto: Christian Bittcher

Für die scheidenen Landeskönige René Kochanski und Mady Haberlandgab es Präsentkörbe vom Handelshof. Foto: Christian Bittcher

Unter den Gästen waren auch die beiden Harburger Frank Kirste und Jörg Geffke. Foto: Christian Bittcher

Hahn im Korb: Gildekönig Borhen Azzouz wird von den Depu-Damen in die Mitte genommen. Foto: Christian Bittcher

Vizeprässident Heinz-Heinrich Thömen mit einem Teil des Orga-Teams am Landesbanner. Foto: Christian Bittcher