Neugraben – Die Innenbehörde hat sich entschieden: Die seit langem geplante zusätzliche Rettungs- und Feuerwache für

den Südwesten Hamburgs wird auf dem Gelände des ehemaligen Obi-Baumarkts am Geutensweg entstehen. Im ersten Schritt soll eine Rettungswache eingerichtet werden, später soll sie durch eine Feuerwache erweitert werden. Was mit dem Gebäude des Baumarkts geschieht, ist noch nicht bekannt.

Die Entscheidung für ein „geeignetes und strategisch günstig gelegenes“ Grundstück sei gemeinsam mit dem Bezirksamt getroffen worden. Jetzt muss noch die Bezirksversammlung eine Stellungnahme abgeben, nach Paragraf 28 des Bezirksverwaltungsgesetzes darf sie bei wichtigen Standortentscheidungen nur mitreden, nicht mitbestimmen.

Die neue Wache ist allein wegen der neuen Wohnquartiere Vogelkamp, Fischbeker Heidbrook und Fischbeker Reethen dringend notwendig, um die vorgeschriebenen Maximalzeiten für die Fahrten zum Einsatzort einhalten zu können. ag