Vogelschiessen

Heimfeld - Zum zweiten Mal in der Geschichte des Schützenverbands Hamburg und Umgegend e.V. findet

der nunmehr 67. Landeskönigsball am Sonnabend, 18, Januar, in den festlichen Räumen des Privathotels Lindtner in der Heimfelder Straße statt. Dazu erwarten Gastgeber Lars Bathke, der Präsident der Hamburger Schützen, sowie seine Mitstreiter aus den vier Kreisverbänden wieder viele Aktive aus den Schützenvereinen in Harburg Stadt und Land, aber auch zahlreiche Ehrengäste.
 
Zu den Höhepunkten des Landeskönigsballs, der viele Jahrzehnte lang jeweils in den Räumen des Congress-Centrums Hamburg (CCH), dessen Umbau immer noch andauert, gehören die Proklamation der neuen Landeskönigin und des neuen Landeskönigs sowie namentliche Vorstellung der Majestäten aus Harburg Stadt und Land und die Überreichung der goldenen Erinnerungsmedaillen.
 
Einlass im Hotel Lindtner ist ab 18 Uhr, offizieller Ballbeginn um 19:30 Uhr. Dann erfolgt der Einmarsch der Majestäten und das gemeinsame Singen der Nationalhymne. Gegen 19:40 Uhr erfolgt die Begrüßung der Ballgäste durch den Präsidenten des Landesverbands, Lars Bathke. Für 20:30 Uhr ist die Balleröffnung durch die neuen Landeskönige sowie der Kreis- und Vereinskönige mit einem Ehrentanz vorgesehen. Musikalisch unterhalten werden die bis zu 800 erwarteten Ballgäste durch die Band "FiftyFifty", die für Tanzmusik sorgen wird, und DJ Heiner.
 
Der amtierende Hamburger Landeskönig kommt vom Hollenstedter Schützenverein und heißt René Kochanski. Erst im Herbst 2018 war der Hollenstedter, der im Jahr 2004 Mitglied seines Vereins wurde, Vizekönig geworden. Die  amtierende Landeskönigin heißt Mady Haberland und ist erst seit eineinhalb Jahren Mitglied in der Wandsbeker Schützengilde. dl