Harburg - In der Turnhalle macht Maxim Rudik so schnell keiner was vor. Erst seit rund zweieinhalb Jahren turnt der

Achtjährige im Nachwuchs der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT), hat die Geräte aber schon fest im Griff. Nun steht der mehrfache Hamburger Meister vor einer besonderen Herausforderung: In der ARD-Familienshow „Klein gegen Groß“ trifft er am morgigen Sonnabend, 14. Dezember (20.15 Uhr) in einem „unglaublichen Duell“ auf den frischgebackenen Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul.

Ende Oktober ging es für Maxim gemeinsam mit der Familie und HNT-Turntrainer Helmut Ziechner zur Aufzeichnung der großen Samstagabendshow mit Moderator Kai Pflaume. Wie das Duell mit dem prominenten Herausforderer ausgegangen ist, darf natürlich noch nicht verraten werden. Doch für Maxim war es auf jeden Fall ein toller Tag voller interessanter Eindrücke.

Der Achtjährige ist nicht der erste Kunstturner aus dem Nachwuchs der HNT, der es in das bekannte TV-Format der ARD geschafft hat. Immer wieder machen die Schützlinge von Helmut Ziechner von sich Reden, ob bei ihren öffentlichen Auftritten als „Jumping Boys“ und „Flying Kids“ oder ihren Erfolgen bei Hamburger und Norddeutschen Meisterschaften.

Aktuell suchen die erfolgreichen HNT-Kunstturner wieder Nachwuchs. Jungen im Alter von vier bis neun Jahren, die Freude an Bewegung haben, können am Montag und Mittwoch beim Training in der Turnhalle Hausbruch (Zugang über Schaaphusen) vorbeischauen. Von 15.30 bis 17 Uhr ist dort jedes neue Gesicht herzlich willkommen. Fragen beantwortet Trainer Helmut Ziechner unter der Telefonnummer 0 40/7 01 42 50.  (cb)