Harburg - "Back to the roots" - hieß es am Mittwochabend im Channel Hamburg: Nach Abstechern auf die neue Schlossinsel

Marina, in die Fischhalle von Werner Pfeifer und in die Firmenzentrale von H.C. Hagemann, kehrte die traditionelle "channel x-mas-Party" in das Foyer und auf die Terrasse der TUTECH zurück.

Zum 14. Mal fand dieses Get-together in der Vorweihnachtszeit statt. "Eine gute Gelegenheit sich einmal abseits des Alltagstrubels in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen", sagte Organiatorin Melanie-Gitte Lansmann.

Knapp 100 Gäste folgten der Einladung zum gemütlichen Beisammensein mit Glühwein, Tomatensuppe, Grillwürstchen und Musik. Für die passende Musik sorgte die Band "Hamburg Jukebox" (kleines Foto).

Die meisten Gäste kamen in diesem Jahr von der TUHH: Nach einem Rundgang durch den Channel stattete der komplette Präsidial-Bereich mit 25 Personen der Feier einen Besuch ab. Kein Wunder, denn es gab auch einen guten Grund zum Feiern: "Wir freuen uns riesig über die heute bekannt gegebene Entscheidung, das wir in den kommenden vier Jahren 3,5 Millionen Euro für den Startup Port erhalten", sagte Dr. Ralf Grote gegenüber harburg-aktuell. (cb)

Uta Rade vom Wirtschaftsverein im Gespräch mit Herbert Schulte (Dierkes Partner). Foto: Christian Bittcher

Jüngster Party-Gast war der fast einjährige Jakob von Bernstorff, der sich gemeinsam mit seiner Mutter Frederike von Bernstorff und TU-Präsident Ed Brinkssma die Kekse schmecken ließ. Foto: Christian Bittcher

Ein neues Gesicht: Dr. Simone Thiede ist ab sofort verantwortlich für das Fundraising beim Harburger DRK. Sie wurde begleitet von Harburg-Huus-Leiter Thorben Goebel-Hansen. Foto: Christian Bittcher