Neugraben - Zwischenfall beim Oberligaspiel der Handballer des TV Fischbek in der Arena Süderelbe in der Straße

Neumoorstück: Beim Spiel gegen die SG WIFT Neumünster ist am Sonnabend Abend ein an der Hallendecke hängender Lautsprecher in Flammen aufgegangen.

Nachdem der in rund sechs Metern Höhe hängende Lautsprecher in der ersten Halbzeit zu qualmen begann, wurde das Spiel in der Halbzeitpause von Jens und Marius Kabuse beim Spielstand von 11:15 abgebrochen und die Halle evakuiert. Etwa 250 Zuschauer mussten die Halle wegen der Rauchentwicklung aus Sicherheitsgründen verlassen. Als die Halle geräumt war, fing der Lautsprecher Feuer.

Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Das Spiel gegen Neumünster wird an einem anderen Tag wiederholt. Das Wichtigste: Verletzt wurde niemand.  (cb)