Heimfeld - Rund drei Monate mussten die Kinder in Heimfeld auf dem Spielplatz "An der Rennkoppel" verzichten. Und so

langsam steigt die Vorfreude auf die Wiedereröffnung, denn die Bauarbeiten sind gut vorangegangen und es sieht alles schon ziemlich fertig aus. Der Spielplatz wird derzeit Grundüberholt. Mit der Fertigstellung wird nach Auskunft des Bezirksamts Ende November gerechnet. Eine feierliche Eröffnung ist derzeit nicht geplant.

Rund 245.000 Euro wird in die Erneuerung der in die Jahre gekommenen (kleines Foto) Anlage investiert. Die Abteilung Stadtgrün des Bezirksamts schafft zwei neue Spielbereiche. Kleinkinder zwischen ein und vier Jahren können sich auf ein Spielhaus mit Rutsche, eine Nestschaukel und ein Wipppferd im Sandspielbereich freuen.

Auf die älteren Kinder ab vier Jahren wartet nach der Fertigstellung eine Kletteranlage mit Aussichtsturm und Rutschen, eine Schaukel sowie Balancierbalken. Ein Betonpferd als Kletter- und Reittier wird ebenfalls in die mit Fallschutzkies versehene Fläche integriert. Für das Verweilen werden Sitzbänke und Sandsteinblöcke mit Sitzauflagen angeboten. Die in Teilbereichen vorgesehene Sandsteineinfassung der Spielflächen lädt ebenfalls zum Sitzen ein.

Gute Nachrichten gibt es auch vom Kinderspielplatz auf dem Rathausplatz: Dort wurde der Bauzaun (kleines Foto) mittlerweile wieder abgebaut. Das Bezirksamt hat auf die große Palisadenwand zwischen dem Bereich des Mammuts und dem Kleinkinderbereich abreißen müssen, da die Palisaden morsch waren.  (cb)