Harburg - Großalarm für die Feuerwehr im S-Bahnhof Harburg Rathaus. Nachdem um 10.40 Uhr Rauchentwicklung im

S-Bahntunnel Harburg Rathaus gemeldet wurde, herrscht Stillstand im S-Bahnverkehr. Die Bahnen fahren nur bis Harburg Bahnhof und kehren derzeit dort um und Richtung Hamburg. Zahlreiche Pendler waren betroffen und mussten auf Busse oder andere Verkehrsmittel ausweichen. Vor allem am S-Bahnhof Heimfeld herrschte an den Bushaltesstellen Hochbetrieb.

Die Feuerwehr war mit einem großen Aufgebot vor Ort und untersuchte die S-Bahnanlage nach der Ursache für die Rauchentwicklung. Der Strom der S-Bahnschienen wurde abgestellt. Nach ersten Erkenntnissen soll es an dem Rolltor zur Bunkeranlage zu einem Feuer gekommen sein. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Die Untersuchungen zur Brandursache laufen.

Um 11.15 wurde die Strecke wieder freigegeben und der S-Bahnverkehr rollt wieder an. Wegen der vielen Einsatzfahrzeuge die in der Nähe des Bahnhofs abgestellt waren, ist es auf dem Harburger Ring zudem zu starken Verkehrsbehinderungen gekommen.  (zv/cb)