Moorburg - Der Schützenverein zu Moorburg hat zwei neue Würdenträger - und die gehören auch in Harburg zu den

bekannten Vertretern des Schützenwesens: Nicole Ritscher wurde neue Vizekönigin und Peter Polley wurde neuer Vizekönig.

Am Sonnabend veranstaltete der SV zu Moorburg sein diesjähriges Schlussschießen. Traditionell wird hierbei um die Würde des Vizekönigs und um die Würde der Vizekönigin geschossen, bevor die Saison offiziell beendet wird.

Neben weiteren Preisen, die auf Glücks- und Teilerscheiben ausgeschossen wurden, konnte mit dem Blasrohr geschossen und geknobelt werden. So war für jeden etwas dabei und die zahlreich erschienenen Schützen verbrachten einige schöne Stunden miteinander, ehe zum Abend dann die Spannung stieg, als bei den Damen und bei den Herren nur noch der Rumpf des Vogels übrig war.

Gegen 19 Uhr waren es dann die Damen, die ihr Vogelschießen als erstes beendeten, als Nicole Ritscher den letzten Schuss auf den Rumpf abgab, bevor sich dieser endgültig von der Halterung löste. Nicole Ritscher ist seit 36 Jahren im Schützenverein zu Moorburg aktiv und war zuletzt 2016/2017 Damenkönigin. Nun wird sie den Verein als Vizekönigin vertreten und übernimmt damit die Kette von ihrer Vorgängerin Carina Sabsch.

Die Herren mussten währenddessen noch allerhand Geduld aufbringen, denn ihr Vogel wollte sich erst eine Stunde später ergeben. Am Ende war es Peter Polley, dem es gelang, den alles entscheidenden Schuss abzusetzen und somit seinen Schützenbruder Marlon Seltmann als Vizekönig abzulösen.

Peter Polley gehört dem Verein seit 16 Jahren an und begleitet den Moorburger Schützenkönig Ulf Schröder aktuell in seiner Amtszeit als Adjutant. (cb)