Harburg - Es ist ein Hauch von Hollywood, der durch Harburg weht. Am Sonnabend wird in der Innenstadt gedreht.

Dafür werden dann zur besten Einkaufszeit rund um den Sand, am Schloßmühlendamm und in der Neuen Straße viele Parkplätze zu Halteverbotszonen. Dort werden vor allem die vielen Fahrzeuge stehen, mit denen die Film-Crew anrückt.

An der Blohmstraße wurde bereits am Donnerstag Harburg zu Göttingen, um so die Kulisse für einen neuen Tatort zu sein. In Göttingen spielen die Fälle, in denen Schauspilerin Maria Furtwängler als Hauptkommissarin Charlotte Lindholm ermittelt.

Gedreht wurde auf einem Firmengelände. Es ging um eine Szene, bei der in einer Halle ein Transporter mit Utensilien für eine Demonstration beladen wird. Ganz in der Nähe, an der Nartenstraße, hatte die Crwe ihren Versorgungspunkt aufgebaut. Viel mehr wurde nicht bekannt. Die Crew-Mitglieder hüllten sich in Schweigen. zv