Harburg - Die Baustelle am Großmoorbogen sorgt derzeit bei Autofahrern für viel Ärger. Die auch für viele Experten

"undurchdachte Baumaßnahme" kurz vor der Fertigstellung der Hannoverschen Brücke sorgt für Kopfschütteln und hat Harburg in ein Stauchaos geführt. Doch das ist noch nicht alles:

Die traditionelle Jazzroad, das Musikfest der Autohäuser der Harburger Automeile, musste abgesagt werden. Seit 13 Jahren lockt dieses Event viele Menschen in die Autohäuser

rund um den Großmoorbogen. Auch am Sonntag, 22. September, sollte wieder einen Tag lang bei Musik und Kulinarik gefeiert werden.

Doch daraus wird in diesem Jahr nichts: Genau am Jazzroad-Wochenende wird die linke Straßenseite, auf der sich die meisten teilnehmenden Autohäuser befinden, für die Asphaltierungsarbeiten gesperrt. "Ob unsere Besucher an dem Tag auf das Gelände dieser Autohäuser kommen werden, ist sehr fraglich. Und das Risiko wollten wir nicht eingehen", sagt Alf Kliebe, Chef bei Dello in Harburg.  (cb)