Harburg - Der Umbau des Sand geht in die nächste Runde. Jetzt ist die kleine Stichstraße mit dem Kreisel vor Mimi Kirchner gesperrt. Auch

hier wird die Straße aufgerissen. Sie bekommt ein neues Pflaster aus den Steinen, die schon auf dem Marktplatz im Fischgrätenmuster verlegt sind. Nach der Fertigstellung versperren Poller die Zufahrt. Nur Lieferverkehr oder Fahrzeuge die auf die Stellplätze auf den Hinterhöfen oder in den Tiefgaragen dürfen, können den Bereich befahren. Verschwinden werden auch die Parkplätze.

Später werden noch der Bereich am Schillerdenkmal, in der Hölertwiete und die Nordseite vom Sand mit dem Parkplatz und dem Fußweg vor den Geschäften neu gepflastert. zv