Eißendorf - Radfahrer, die auf dem Hainholzweg vom Ehestorfer Weg in Richtung Harburg fahren wollen, müssen sich

demnächst mit den Autos die Fahrbahn teilen. Einen Radweg gibt es dann auf dieser Seite nicht mehr. Die Arbeiten bis zum Bauende am Ehestorfer Weg werden noch mehrere Monate andauern.

Mit dem Rückbau des etwa 1100 Meter langen Radwegs auf der Südseite wurde bereits begonnen (Foto). Ein Fahrradschutzstreifen auf der, der die Sicherheit der Fahrradfahrer

etwas erhöhen würde, ist laut Bezirksamt derzeit nicht geplant. Da gleichzeitig auch eine Grundinstandsetzung des Gehweges erfolgt, betragen die für diese Maßnahme rund 405.000 Euro.

Grund für die Baumaßname: Der Geh- und Radweg vom Ehestorfer Weg bis hinter dem kleinen Einkaufszentrum bei Hausnummer 65 weist Schäden auf. Diese sollen behoben und der Geh- und Radweg als reiner Gehweg neu hergestellt werden. Bis zur Straße In der Alten Forst ist der Radweg bereits verschwunden.

Der Geh- und Radweg Nordseite vom Hainholzweg wurde vor einigen Jahren saniert. Damals wurde noch nicht intensiv darüber nachgedacht, ob die Radfahrer besser mit auf die Straße sollen. "Bei der derzeitigen Maßnahme wurde klar beschlossen, den Radweg zugunsten des Gehweges zurück zu bauen. Die Radfahrer sollen dementsprechend mit auf die Fahrbahn", sagte Lukas Steinbrink aus der Presseabteilung des Bezirksamts gegenüber harburg-aktuell.  (cb)

Am Ende der Maßnahme bleibt ein breiter Fußweg. Foto: Bittcher