Harburg - An 19 Grundschulen im Bezirk Harburg begann am Dienstag für 1579 ABC-Schützen der "Ernst des

Lebens": Ausgerüstet mit prall gefüllten Schultüten und großen Schulranzen, begleitet von Eltern, Geschwistern, Freunden und Verwandten erlebten sie ihren großen Tag der Einschulung.

Die meisten Erstklässler gibt es in diesem Jahr an der Grundschule Am Kiefernberg in Heimfeld: 157 ABC-Schützen wurden dort aufgenommen.

Sehr viele ABC-Schützen gibt es auch dieses Jahr wieder an der Schule in der Alten Forst in Eißendorf. Dort starteten 138 Kinder zu einer "Phantastischen Reise in neue Welten". Die Schüler der 2. Klassen brachten das Theaterstück "Der Löwe der nicht schreiben kann" auf die Bühne, und stimmten so die Neulinge auf ihre phantastische Reise stimmungsvoll ein. Anschließen ging es mit den neuen Klassenlehrerinnen zur ersten Unterrichtsstunde.

Auch die sechsjährige Antonia fieberte schon seit Tagen auf diesen großen Tag hin. "Besonders freue ich mich auf den Englisch und den Sportunterricht", sagt sie. Ihre Schultüte - gefüllt mit leckerem und nützlichem - wurde liebevoll von ihrer Mama gebastelt.

„Die Vorfreude auf diesen Tag ist bei allen Beteiligten zu spüren. Erstklässler, Eltern, aber auch Lehrer und die anderen Schüler an der Schule freuen sich auf diesen Festtag. Mit ihm soll unseren neuen Schülern ein phantastischer Start in den neuen Lebensabschnitt bereitet werden", sagte Schulleiter Andreas Wiedemann, der die neuen Schüler, aufgeteilt in zwei Gruppen in der Sporthalle begrüßte.

Einen neuen Rekord gab es auch an der Grundschule in Marmstorf: Zusätzlich zu den erstmals sechs ersten Klassen mit 136 Schülern, kommen noch zwei Vorschulklassen mit rund 40 Kindern hinzu. „Ich bin genau so aufgeregt wie ihr", sagte Martin Nölkenbockhoff, der wie berichtet vor einigen Tagen seinen Dienst als neuer Schulleiter in Marmstorf angetreten hat, zu den Schulanfängern.   (cb)

Viele der neuen Schüler wurden persönlich von Schulleiter Andreas Wiedemann begrüßt. Foto: Bittcher

Die Schüler der 2. Klassen brachten das Theaterstück "Der Löwe der nicht schreiben kann" auf die Bühne. Foto: Christian Bittcher

Auch in Marmstorf war die Pausenhalle sehr gut besucht. Foto: privat