Ehestorf  - "Und Action", hieß es jetzt am Kiekeberg in Ehestorf: Die "Sesamstraße" drehte einen kurzen Film darüber, wie

Kinder früher lebten. Hauptdarsteller waren die achtjährige Lilly Winter und Quentin Leiner (9 Jahre) aus Stelle.

Mit dem Landleben früher kennen die beiden Darsteller sich gut aus: Im Freilichtmuseum am Kiekeberg sind sie dauerhafte Darsteller der Gruppe "Gelebte Geschichte 1904". Die "Sesamstraße"-Folge läuft im Herbst im NDR. Lilly, Quentin und die anderen Darsteller der "Gelebten Geschichte" zeigen bereits in den kommenden Wochen, wie "de Fischer un sein Frau" früher an der Elbe lebten. Dienstag bis Sonntag, 6. bis 11. August, und das Wochenende 17. und 18. August, jeweils von 10 bis 18 Uhr am Kiekeberg. Der Eintritt kostet für Erwachsene neun Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

Die "1900-Experten" Lilly Winter und Quentin Leiner sind schon seit Jahren in der Gelebte-Geschichte-Gruppe. Daher kennen sie sich im Leben der Fischerkinder bestens aus. Der Filmdreh war jedoch anders: Schließlich sollten sie alles für jüngere Kinder von etwa drei bis sechs Jahren erklären.

Wieder und wieder wurden Einstellungen gedreht, mal sollten die Kinder in die Kamera blicken, mal auf's Pferd, mal rennen sie schnell mit Holzpantinen, mal halten sie eine Gänseschar zusammen und erklären gleichzeitig, warum Gänse gehütet wurden. Gut gefallen hat es den Nachwuchsschauspielern auf jeden Fall. Jetzt wird das Rohmaterial zu einem Film geschnitten. Im Herbst läuft der dann in der "Sesamstraße" im NDR, montags bis freitags um sechs Uhr früh und dauerhaft in der Mediathek. (cb)