Marmstorf - Die Schäden am Wasserspielplatz im Harburger Stadtpark sind offenbar größer, als zunächst angenommen. Nachdem bereits Ende Mai

mit Hinweis auf ein baldige Reparatur der Schaden kommuniziert wurde, steht auch jetzt in den heißen Tagen der Großteil der Anlage nicht zur Verfügung. "Durch einen Wassereinbruch in den Technikschacht, wurde die Schwimmbadtechnik des Wasserspielplatzes beschädigt. Fachfirmen zur Schadensbehebung wurden bereits beauftragt. Wann das Planschbecken wieder in Betrieb genommen werden kann, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschätzen", heißt es vom Bezirksamt.

Vermutlich wird der Wasserspielplatz saniert werden müssen. Die Kosten dafür werden auf eine Million Euro geschätzt.

Immerhin: Die Wasserhüpfer und die Wasserpumpe auf dem Spielturm sind nicht betroffen und versprechen immerhin eine kleine Abkühlung. zv