Harburg - Zum 1. Mai 2009 ging ein besonderes Pilotprojekt im Rahmen eines Public Private Partnerships in Harburg an den

Start: Das Citymanagement Harburg (CMH) wurde mit dem Ziel, die Innenstadt zu stärken, mit Unterstützung des Bezirksamtes, der ECE und der Sparkasse Harburg-Buxtehude für eine Laufzeit von drei Jahren ins Leben gerufen. Mittlerweile befindet sich das CMH in der 4. Projektphase, vertritt 85 Mitglieder mit insgesamt 380 Unternehmen und hat sein Aufgabenspektrum kontinuierlich erweitert.

Im Kreise der Gründer, Förderer, Unterstützer und Akteure blickte Vorstandsvorsitzender Bernd Meyer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude auf die vergangenen zehn Jahre zurück und hob besondere Meilensteine hervor.

In den letzten zehn Jahren konnte sich das Projekt dank des Engagements aller Akteure positiv entwickeln und strahlt mit seiner Arbeit selbst über Harburgs Grenzen hinaus: „Das Citymanagement Harburg leistet nun seit zehn Jahren durchgängig hervorragende Arbeit und hat in der Zeit viele tolle und erfolgreiche Projekte angestoßen: Von der Willkommensaktion für neue Studierende der Technischen Universität bis hin zu den stark nachgefragten Veranstaltungen an den verkaufsoffenen Sonntagen. Auch für die aktuelle Umgestaltung von Sand und Hölertwiete hat das Citymanagement den Impuls gegeben - ein für die Harburger City großer Gewinn“, sagt André Mücke, Vizepräses der Handelskammer Hamburg. „Die steigende Zahl von Mitgliedern sei ein Resultat des großen Einsatzes und zeige, welches Vertrauen Vorstand und Citymanagerin besitzen“, so Mücke weiter. „In allen Fragen zu Einzelhandel, Tourismus, Stadtmarketing und Innenstadtentwicklung sei das Citymanagement ein gefragter Gesprächspartner für die Harburger Wirtschaft.“

„Das CMH-Projekt ist zu einer festen Institution in Harburg geworden. Wir freuen uns, dass das Citymanagement so positiv auf das Harburg-Image mit vielen Aktivitäten und hochwertigen Events wirkt. Es möge weiterhin blühen und gedeihen - ein herzliches Dankeschön an alle Akteure“, so Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen in ihrer Rede.

Andreas Sommer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude lobt: „Das Citymanagement handelt nachhaltig und leistet einen wichtigen Beitrag zur kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Region. Mit Ausdauer und Beharrlichkeit haben sie ein stabiles Fundament und eine Wertekultur für einen Weg geschaffen, unsere Stadt in die Zukunft zu begleiten und definieren dabei kontinuierlich mit großem Engagement neue Aufgabengebiete und Projekte. Das verdient besondere Anerkennung.“

Mit diesem stabilen Fundament und frischem Elan startet das Team aus der Hölertwiete mit allen Beteiligten in die nächste Dekade, um mit Veranstaltungen und Projekten, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Service- und Dienstleistungen rund um die City sowie dem Harburg-Info Shop mit regionalen Produkten und vielem mehr den Stadtteil für die Harburger lebenswerter, für Gewerbetreibende und Investoren attraktiver und für Touristen interessanter zu gestalten. (cb)