Harburg - Großeinsatz für die Feuerwehr in der Unterelbestraße. Dort ist Freitag Morgen um kurz vor 11 Uhr in einer

Autolackiererei ein Feuer ausgebrochen. Flammen schlugen aus dem Dach und die Rauchsäule war weit sichtbar. Vermutlich geriet dort eine Filteranlage in Brand.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und hatte auch Sonderfahrzeuge für die Löscharbeiten dabei. Fünf Mitarbeiter wurden von den Ärzten der Feuerwehr untersucht. Zwei von Ihnen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Altona gebracht werden.

Die Buxtehuder Straße wurde für die Dauer der Löscharbeiten komplett gesperrt. Es kommt zu starken Verkehrsbehinderungen. (zv/cb)

Flammen schlugen aus dem Dach und die Rauchsäule war weit sichtbar.

Die Buxtehuder Straße musste voll gesperrt werden. Foto: André Zand-Vakili