Neuenfelde – Der Streit um die rund 250 Jahre alte Bauernkate Hasselwerder Straße spitzt sich zu. Das denkmalgeschützte, zwischen Straße

und Deich eingeklemmte Gebäude verfällt langsam. Der Eigentümer, die SAGA Unternehmensgruppe hält eine weitere Wohnnutzung „wirtschaftlich nicht darstellbar“, will deshalb den Abriss. Die Bezirksversammlung Harburg hatte schon im September 2018 einem Antrag des CDU-Bezirksabgeordneten Lars Frommann beschlossen, in dem eine denkmalschutzgerechte Herrichtung oder eine Translozierung (Abbau Stein für Stein und Neuaufbau an anderer Stelle) gefordert wird. Nur wenn dies alles nicht möglich ist, solle das alte Haus abgerissen werden.

Frommann hat jetzt mit einer Kleinen Anfrage noch einmal nachgehakt. Sein Eindruck: „Von einer Denkmalpflege kann nicht die Rede sein.“ Tatsächlich hat ihm das Denkmalschutzamt jetzt bestätigt, dass sich der Zustand des Hauses verschlechtert hat. Man habe das Gebäude im November 2018 überprüft und dabei „Schäden insbesondere im Dach“ festgestellt. Die SAGA sei zur Beseitigung der Schäden aufgefordert worden. Eine Frist sei allerdings nicht gesetzt worden, da keine „Gefahr im Verzuge“ bestand.

Auf eine aktuelle Anfrage von harburg-aktuell hat SAGA-Sprecher Gunnar Gläser nahezu unverändert seine Antwort vom 9. Oktober 2018  wiederholt: Die SAGA habe das Gebäude in seinem derzeitigen Zustand zum 1. Juli 2015 übernommen und stehe seitdem in Gesprächen mit allen Beteiligten. Zudem komme das Unternehmen seinen Verkehrssicherungspflichten nach und schütze das Gebäude vor dem Betreten Unbefugter. Mit anderen Worten: Es hat sich nichts getan. Der von der SAGA gewollte Abriss rückt näher.

Obwohl die Gegend eher von großen Höfen geprägt war, gab es Ende des 18. Jahrhunderts an der Hasselwerder Straße auffallend viele kleinere Wohnhäuser, in denen Handwerker, Tagelöhner und sogenannte Eigenwohner lebten.  Die großen Betriebe hatten ihnen ein kleines Stück Land abgetreten, um sich so dem hohen Arbeitsaufwand zur Unterhaltung der Deiche und der Entwässerungsgräben zu entziehen.  ag