Harburg - Ein Jahr „Schwester Henny“ - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Dazu nutzt der Charity-Shop des

DRK Harburg für ausgesuchte Secondhand-Mode den verkaufsoffenen Sonntag am 7. April und lädt von 13 bis 18 Uhr zum Stöbern und Shoppen bei Kaffee und Keksen ein. Als besonderes Event erwartet die Besucher in dem geräumigen Ladengeschäft am Harburger Ring 8-10 um 15 Uhr eine fröhliche Modenschau mit Frühlings- und Sommerbekleidung für Damen und Herren. Als Models laufen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie DRK-Mitarbeiterinnen über den „Laufsteg“.

Die bei der Modenschau gezeigten Stücke können im Anschluss direkt erworben werden - zu günstigen Preisen, denn es handelt sich um Kleidung und Accessoires aus zweiter Hand, die bei „Schwester Henny“ jedoch nur bestens erhalten oder sogar gänzlich ungetragen in den Verkauf gelangen. „Wir bieten hier keine billige Massenware an, sondern ein Sortiment, das wertig und trendy und dennoch preiswert ist“, erklärt Shop-Leiterin Susann Henkel. Ermöglicht wird dies durch Kleiderspenden und den engagierten Einsatz von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bei „Schwester Henny“. Im Shop ist die Kleidung an luftigen Metallkonstruktionen nach Farben geordnet und übersichtlich präsentiert.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Charity-Shop in diesem ersten Jahr gut angenommen wurde“, zieht Karin Bischoff, stellvertretender Vorstand beim DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg und Initiatorin des Shops, nach zwölf Monaten Bilanz. „Wer bei uns einkauft, schont nicht nur das eigene Portemonnaie, sondern handelt nachhaltig und unterstützt sozial benachteiligte Familien in Harburg.“ Erlöse und Spenden gehen an den „Kinderteller“ in der Kita „Grüne Insel“ in Neuwiedenthal, wo Kinder und Jugendliche an den Wochenenden ein warmes Mittagessen erhalten.

Das Harburger Rote Kreuz hatte das 110 Quadratmeter große Ladengeschäft im April 2018 eröffnet. Der ungewöhnliche, aber einprägsame Name erinnert an eine zu ihrer Zeit sehr bekannte Harburgerin: Henriette Holst setzte sich bis Ende der siebziger Jahre als Rotkreuzschwester im Stadtteil für Kranke, Kinder und Flüchtlinge ein.

Geöffnet ist der DRK-Shop „Schwester Henny“ montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonnabends von 11 bis 15 Uhr. Kleiderspenden können in kleinen Mengen im Shop sowie derzeit in der DRK-Geschäftsstelle Rote- Kreuz-Straße 3-5 (Mo-Do 9-13 Uhr und 14-17 Uhr, Fr 9-14 Uhr) abgegeben werden. Mehr Infos gibt es mit einem Klick hier!