Harburg - Das werden zwei stressige Wochen für Pendler. Von Samstag, 2. März, bis Sonntag, 17. März, fahren zwischen Neugraben und Harburg

keine Züge der Linien S3 und S31. In den Osterferien sollen in den Bahnhöfen Harburg-Rathaus und Heimfeld Modernisierungsarbeiten stattfinden. In Heimfeld wird der Bodenbelag erneuert. In Harburg-Rathaus werden darüber hinaus zusätzlich die Fliesen von den Wänden abgeschlagen. In der Zeit ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Er findet in zwei Varianten statt. Es gibt Busse, die an den S-Bahnhöfen Harburg-Rathaus, Heimfeld und Neuwiedenthal einen Stopp einlegen. Zusätzlich ist ein Ersatzverkehr geplant, der von Neugraben bis Harburg durch fährt. Dadurch soll sich die Fahrtzeit aber um rund 20 Minuten verlängern.

Die Linie S31 fährt an Montagen bis Freitagen nur zwischen Altona und Hammerbrook (Berliner Tor) und an Samstagen nur zwischen Altona und Berliner Tor.

An dem Wochenende 23. und 24. März fährt zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg keine S-Bahn. Vom 30. März bis 1. April wird dieselbe Strecke noch einmal gesperrt. Grund sind Arbeiten an den Gleisanlagen. Auch hier müssen Busse als Schienenersatzverkehr eingesetzt werden. zv