Marmstorf - Glückliche Gesichter hat es am Dienstag an der Schule Elfenwiese in Marmstorf gegeben: Das neue Therapiefahrrad

wurde von den Kindern der Fahrrad AG erstmals in Beschlag genommen. Rund 160 Kinder besuchen die Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung.

Und um Fahrrad fahren zu können, benötigen viele der Kinder Spezialfahrräder für Kids mit Handicap, die Schwierigkeiten haben, ihr Gleichgewicht auf einem aufrechten Rad zu halten. "Normalerweise ist so ein Fahrrad in unserem Etat nicht drin", sagt Schulleiter Peter Holtz gegenüber harburg-aktuell und betont: "So etwas Großes geht nur mit Hilfe von Spenden."

Und da kommen Olaf Gayko und Andreas Deden vom HTB (kleines Foto) ins Spiel: Seit neun Jahren unterstützen Sie mit den Erlösen ihres Jens-Jever-Cups - ein Hallenfußball-Turnier für den Guten Zweck - verschiedene Einrichtungen in Harburg. Und dieses Jahr war die Schule Elfenwiese dran.

Wie berichtet kam in diesem Jahr die Rekordspendensumme von 2.105,45 Euro bei diesem Turnier zusammen. Da ist sehr viel Geld, doch für ein Therapiefahrrad langt das noch nicht. "Wir haben Glück gehabt: Das Fahrrad war ein Ausstellungsstück und kostete deshalb "nur" 3000 Euro", sagt Dagmar Barner, Physiotherapeutin und Fahrrad-Beauftragte der Schule.  Die fehlenden 900 Euro steuerte der Schulverein hinzu.

Jetzt können Büsra, Alino, Jason, Leander und die anderen Schüler mit dem knallroten "Gekko fxs" gefahrlos über den Fahrrad-Parcours auf dem Schulhof flitzen. Dagmar Barner: "Durch seinen niedrigen Schwerpunkt ist es kippsicher und stabil, so dass das Kind auch im Stand nicht umkippen kann. Außerdem ist das Gefährt in der Länge verstellbar und kann in der Schule von vielen verschiedenen Kindern mit Körpergrößen zwischen 1,15 bis 1,80 Meter genutzt werden."

Natürlich werden Olaf Gayko und Andreas Deden auch im nächsten Jahr ihr Wohltätigkeits- Fußballturnier veranstalten. Der Termin steht schon fest: Am Sonntag, 5. Januar 2020, wird für den guten Zweck in der "Kersche" gekickt - und das bereits zum zehnten Mal. (cb)