Harburg - Staraufgebot gegen den Knochenkrebs: Am Sonntag, 10. Februar, geben sich beim Benefizkonzert unter dem

Motto „Gemeinsam für die Knochenkrebsforschung“, das ab 16 Uhr im Audimax 1 der TUHH stattfindet, die Stars das Mikro in die Hand.

Zum 11. Mal in Folge engagieren sich internationale und preisgekrönte Musiker für den guten Zweck. Neben vielen lokalen Künstlern wie Gospeltrain, Inseldeerns und Werner Pfeifer und die Hafenbande sind in diesem Jahr sogar Echo-Preisträger dabei: "Mit großer Freude konnten wir für unser Benefizkonzert 2019 die virtuosen, international bekannten Musikerinnen von "Salut Salon" gewinnen", sagt Mitorganisatorin Heidrun Pfeiffer. Moderiert wird die Veranstaltung von Bettina Tietjen.

Der Anlass für das Benefizkonzert ist der Tod eines jungen Harburger Schülers nach der Erkrankung an Knochenkrebs (Osteosarkom). Diese spezielle Form des Krebses betrifft besonders Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mitten in ihrer Lebensplanung befinden. Um die Forschung dieser sehr seltenen und  aggressiven Erkrankung zu fördern,  initiierten der behandelnde Arzt Professor Dr. Jürgen Bruns, Peter Schuldt (Chorleiter Gospel Train), sowie Heidrun Pfeiffer, ehemalige Schulleiterin der Goethe-Schule-Harburg und Mutter des Verstorbenen dieses besondere Konzert.

Mit im Bunde bei diesem Projekt ist die AXIS-Forschungsstiftung, die im Februar 2005 von Professor Dr. Jürgen Bruns gegründet worden ist. Sie hat die Zielsetzung, sich besonders um die Unterstützung der Forschung auf dem Gebiet der Krebserkrankungen des Knochens zu kümmern.

Die Eintrittskarten kosten 14,40 bis 18,80 Euro für Erwachsene und 10 bis 14,40 für Kinder, Jugendliche und Studenten. Die Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, wie der  Theaterkasse im Phoenix-Center, oder im Internet über Ticket-Master erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse. (cb)