Wilstorf - In der der ehemaligen Polizeiwache an der Nöldekestraße werden demnächst jüngere, wohnungslose Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren

einziehen. Die Sozialbehörde hat dort ein entsprechendes Projekt mit 40 Plätzen realisiert. Das Gebäude war zuvor von der Behörde zur Unterbringung minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge genutzt worden. Dafür war das Objekt von der Stadt für einen längeren Zeitraum angemietet worden.

Dass jetzt dort Wohnplätze entstehen, dürfte für Irritation sorgen. Bestrebungen aus dem Gebäude ein Studentenwohnheim zu machen, waren in der Vergangenheit abgelehnt worden, weil wohnen so nahe an der Stadtautobahn nicht zulässig sei. zv