Harburg - Im Ponyhof Meyers Park wird es allen Kindern ermöglicht, zu reiten. Seit Jahrzehnten wird auf dem Gelände

an der Stader Straße Reiten so günstig angeboten, das es für alle Kinder erschwinglich ist. Und auch in Zukunft wird dieses tolle Angebot aufrecht erhalten. Dazu hat jetzt auch eine großartige Spende der Harburger Lionsclubs beigetragen: Phantastische 10.000 Euro wurden kürzlich von den Lions an die Betreiber des Ponyhofs übergeben. Mit weiteren 5000 Euro wird der Hospizverein Hamburger Süden unterstützt.

Die Harburger Lionsclubs Harburger Berge, Süderelbe, Harburg-Hafen und Harburg-Alstadt veranstalteten zum elften Mal im November die zweitägigen Harburger Lionstage im Phoenix-Center mit dem finanziellen Ziel, Harburger Einrichtungen zu unterstützen. Über die Jahre hinweg sind durch diese Aktivitäten rund 150.000 Euro zusammen gekommen, die verschiedenen Zwecken zugeführt wurden.

Im Rahmen der Saisoneröffnung vom Ponyhof Meyers Park wurden die 10.000 Euro an den Ponyhof übergeben. Die Verwendung steht schon fest: Ein weiteres Ponys, das auch geeignet für behinderte Kinder ist, soll angeschafft werden. Außerdem wird Geld für Futter und bauliche Maßnahmen zur Erhaltung des Ponyhofes verwendet. Der Ponyhof kann finanziell nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden aufrecht erhalten werden. (cb)