Harburg - Nach einem eher verhaltenen Start vor zwei Wochen geht der 34. Harburger Hallencup an diesem Wochenende in

die zweite Runde: Am Sonnabend und Sonntag, 26. und 27. Januar, findet Harburgs größtes Fußballturnier zugunsten der Behinderten-Einrichtungen an der Elfenwiese in der Sporthalle Kerschensteinerstraße statt.

Wie berichtet fand der erste Teil des Harburger Traditions-Turniers, das seit 34 Jahren in der Sporthalle Kerschensteiner Straße stattfand, am vergangenen Wochenende in der Arena Süderelbe in Neugraben statt. Das Ergebnis: Weniger Zuschauer und weniger Spenden.

Die Harburger Fußball-Urgesteine um Manfred von Soosten und Lutz Behrendt organisieren seit 1986 ihr Fußballturnier für den guten Zweck. Unglaubliche 206.381,28 Euro sind dabei bislang für die Behinderteneinrichtungen an der Elfenwiese und Nymphenweg zusammengekommen. Und am Wochenende können alle Harburger mit ihrem Besuch beim Turnier mithelfen, den Spendenbetrag zu erhöhen. Der komplette Erlös wird gespendet.

Auf dem Programm steht am Sonnabend das Turnier der Senioren. Anpfiff ist um 9 Uhr. Ab 13 Uhr treten die Alten Herren zu ihrem Turnier an. Am Sonntag beim Turnier der 1. Herren will Titelverteidiger TSV Neuland seinen Pokal verteidigen. Los geht es um 9 Uhr.

Das Einlagespiel der Mannschaften der Elfenwiese und Nymphenweg (Foto oben) findet am Sonntag, 27. Januar, etwa gegen 16 Uhr statt. (cb)