Marmstorf - Große Verwunderung herrscht derzeit in Marmstorf: Rund um den ehemaligen Wohnwagen-Stellplatz am

Haanbalken, auf dem bis Sommer 2017 zugelassene Anhänger zeitlich unbefristet abgestellt werden konnten, wurde Anfang der Woche ein Bauzaun aufgestellt. Zuvor wurden die letzten Wohnwagen-Besitzer aufgefordert, ihre Fahrzeuge bis Montag, 21. Januar, zu entfernen. Mit Erfolg: Nur noch zwei Wohnwagen und ein alter Fiat-Pkw mit auswärtigem Kennzeichen stehen jetzt noch auf dem Gelände hinter dem Bauzaun.

Ursprünglich wurde die Erlaubnis zum unbefristeten Abstellen von Wohnwagen auf Initiative der CDU-Fraktion aufgehoben, um die Parkplatzsituation am Einkaufszentrum und im Wohngebiet zu entspannen. Doch jetzt kommt alles ganz anders: Die Saga wird demnächst auf diesem Gelände zwischen Haanbalken und Binnenfeld zwei Mehrfamilienhäuser mit 32 Wohneinheiten errichten. Der Parkplatz ist jetzt eine Fläche des Wohnungsbauprogramms.

Das bestätigte auch das Harburger Bezirksamt: "Die Fläche wurde entwidmet und ist keine Verkehrsfläche mehr. Ein Bauantrag wurde im Januar genehmigt", sagte Dennis Imhäuser aus der Pressestelle des Bezirksamts gegenüber Harburg-aktuell.

Für Rainer Bliefernicht von der CDU in Marmstorf ein Unding: "Wir wurde viel zu spät über diese Entscheidung informiert. Wir haben uns noch massiv dagegen ausgesprochen, doch da war es bereits zu spät." Rainer Bliefernicht, Mitglied des Stadtplanungsausschusses, fügt hinzu: "Wir bedauern zutiefst, das sich die Parkplatzsituation in Marmstorf jetzt weiter verschärfen wird, denn für den Neubau sind von der Saga nur drei Pkw-Stellplätze vorgesehen." (cb)

Nur noch zwei Wohnwagen und ein alter Fiat-Pkw mit auswärtigem Kennzeichen stehen jetzt noch auf dem Gelände hinter dem Bauzaun. Foto: Christian Bittcher